MEC Lahnstein-Koblenz

Information

Dieser Beitrag wurde am 18 Mrz 2015 geschrieben und ist in Allgemein, Unsere Ausstellungen eingeordnet.

MEC Lahnstein-Koblenz aktuell: Bahnhof Binsfeld am 29. Oktober 2017 im Heimatmuseum Binsfeld / Eifel (aktualisiert am 31.10.2017)

Bei der erstmaligen Präsentation des Bauprojektes Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld    im Heimatmuseum Binsfeld (Wittlicher Straße 23) konnte Matthias Schommer (geb. 1927), der letzte Zugführer der 1965 stillgelegten 750 mm-Bahn, zu vielen Fragen ausführliche Antworten geben.

 

Matthias Schommer zeigt auf den Güterschuppen Binsfeld, in dem die örtliche Betriebsleitung ihr Domizil hatte.

1962 sah ich zum ersten Mal  den Bahnhof Philippsheim und dort abgestellte Güterwagen. Nach einer Fotoexkursion im Jahr 1973 und spätestens nach der Lektüre des restlos vergriffenen Buches von Lothar Riedel über“Die Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld“ (Verlag Kenning) kam der Wunsch auf, Teile dieser Bahn im Modell darzustellen. So entstand eine kleine Rechteckanlage nach Motiven der Ph.-B., die bei den Lahnsteiner Modellbahntagen 2017 in der Stadthalle präsentiert wurde. Während dieser Ausstellung lernte ich Herbert Schneider(Modellbahnfreunde Schweich) kennen, der als “ Bitburger“ quasi  Anrainer der 1965 stillgelegten Bahn ist.  Im Juli 2017 entschieden wir uns gemeinsam einen großen Teil der Strecke  ab der Haltestelle Dudeldorf bis zum Endbahnhof Binsfeld in komprimierter Form als Segmentanlage nachzubauen.

Herbert beobachtet Lok 2 der Ph.-B., die sehr zufriedenstellend die Steigung oberhalb des Rattersbaches meistert.

Über das Besucherinteresse waren wir sehr positiv überrascht. Binsfelder und Bewohner der umliegenden Gemeinden, aber auch Eisenbahnfans von der Mittelmosel und Euskirchen waren gekommen.Bei den Mitgliedern des Binsfelder Heimat- und Kulturvereins bedanken wir uns für logistische  Hilfe, zupackende Unterstützung beim Auf- und Abbau und nicht zuletzt für Speis und Trank.

Letzte Fahrt der Nassauischen Kleinbahn in Braubach am 30-09-1977 

Einige Freunde der Nassauischen Kleinbahn versammelten sich am Vormittag des 30. September 1977 um die letzten Fahrten zwischen dem Kleinbahnhof und der Braubacher Silberhütte zu erleben. Auf den Plattformwagen konnte die Bevölkerung mitfahren.

 

 Teilnahme  an der Intermodellbau in Dortmund 4.-9.April 2017

Mit  unserer Winteranlage „Suschli“ zeigen wir eine fiktive Strecke der Rhätischen Bahn oberhalb der Baumgrenze. Der kleine Kreuzungsbahnhof Suschli liegt am Rande der tief verschneiten kleinen Ortschaft. Das Läutewerk am Bahnhof kündigt die jeweils nahenden Züge an. Die Einfahrt in den Bahnhof ist durch die „Hippsche Wendescheibe“ gesichert.

Es soll die sogenannte „Blaue Stunde“, die Dämmerung in der Vorweihnachtszeit dargestellt werden. In der Kirche übt der Organist auf der alten Orgel „Stille Nacht“.

Die steile Straße in die Schlucht wird für besondere Schlittenfahrten genutzt.Viele Wintersportler fahren auch deshalb mit dem Zug in das kleine Bergdorf, weil man von hier aus Skitouren im Tiefschnee unternehmen kann. Vor dem Bahnhof wartet ein alter Saurer Bus, der die umliegenden Ortschaften anfährt.

Das waren die 15. Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage am 4. und 5. März 2017

1) Rochers-elsässische Schmalspurbahn- HOe / Patrice Hamm (F)

rochers 024

2) Hassel – HO / Ivo Schraepen (NL)

SCHRAEPEN

3) Ein Laufstall für die Tssd – Spur 1e / Martin Knaden (D)

_DSC0027

4) Holstentor-Lübeck in Epoche 1 – Spur Z / (D)

Anlage Holstentor 3

5) Carriere de Petit Granit – Erzbahn mit Schrägaufzug  – HO / (B)

Martens

6) Bahnhof Mülheim der Moseltalbahn – HO / Rainer Frank (D)

_DSC0019

7)  Vorort-Haltepunkt und Bw –  HO / Wilfried Portugall und Werner Künster (D)

Portugall 1

8) Westpreussische Kreisbahn – HOf / Dieter Thomas (D)

Anlage Thomas 4

9) Planks Narrow Gauge Railway Museum – britisches Schmalspurmuseum auf 32 mm Gleis – 1:22,5 / Guillaume Veenhuis (Nl)

10) Graubündenbahn – Schmalspur in der Schweiz – HOm / Niek Talsma (Nl)

11) Bruchbude / Marcel Ackle (CH)

12) Inselbahn – Gn15 (Maßstab 1:22,5) / Thomas Schmid (CH)

13) Groß Ettenheim- Spur Null / Mario Helms (D)

14) St.Paul -Oe /  Michael Kohler(CH)

 

 

15) Feldbahn – Oe / Dieter Israel (D)

16) Bahnhof BraubachHOe / Freunde der Nassauischen Kleinbahn- MEC Lahnstein-Koblenz

17) Binsfelder Kleinbahn – HOe / MEC Lahnstein-Koblenz

18) Malbergbahn bei Bad Ems – HO / MEC Lahnstein-Koblenz

 

19) Kirmes – HO / MEC Lahnstein-Koblenz

 

 

20) Karnin Gorzowski – HO / Leszek Lewinsky, Thomas Florczak,Roman Szczecinsky (PL)

 

 

21) Bahnhof Metternich – Spur Null / Eberle(D)

 

22) Müllers Bruchbuden – Spur Null / Müller(D)  

 

 

 

23) Kindereisenbahn  / (D)

 

 

24) Stahlwerk -HO / Gerd Otto (D)

 

25) Bahnhof Boppard – HO / Nicolai Geller (D)

26) Kleiningen – HO / Philipp Gahtow (D)

27) Waldbahn HOe / Michael Nelles (D)

 

 

28) Zirkus Krone – HO / MEC Lahnstein-Koblenz

 

 

Weihnachtsgrüße 2016

Den Freunden der kleinen und großen Bahn, unseren Ausstellern und Besuchern der  Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage wünschen wir frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2017. Vielleicht  findet der eine oder die andere  zwischen den Jahren Zeit, um an seiner Modellbahn zu arbeiten.weihnachtsgruss-schriftvorschlag-2

 

 

Kalender  für das Jahr 2017

 

Alljährlich stellen wir aus unserem Archiv einen Wandkalender mit Eisenbahnfotos aus unserer Region zusammen. Für die 32. Auflage hat Gerhard Lehmkühler  Ansichtskarten mit Koblenzer Straßenbahnen herausgesucht. Die Fotos  erinnern  zudem an ein Stadtbild , das es so nicht mehr gibt.

bild-koblenz-002

 

 

 

 

 

Das historische Bild: Bahnhof Obernhof (11.11.2016)

Wir unterhalten ein umfangreiches Bildarchiv, das uns auch beim Nachbau unserer Lahntalbahn unterstützen soll. Auf dieser Ausschnittvergrößerung  einer Postkarte sehen wir die komplizierte Hosenträger-Weichenverbindung, deren Sinn sich uns nach langen Nachforschungen bis heute nicht erschließt.

bild-77-001

 

Die Postkarte stammt aus den frühen sechziger Jahren, da es noch Frachtverkehr auf der Lahn gab.

 

bild-77

Vereinswanderung von Nassau nach Obernhof (22.10.2016)

Mit unseren Vereinswanderungen hatten wir in diesem Jahr nur ein eingeschränktes Glück: So mussten wir wegen großer Hitze die für den 27. August geplante Wanderung von Bullay durch die Weinberge zum ehemaligen Moseltalbahnhof in Merl ausfallen lassen und am Samstag (22.10.) schien es so als würde uns der Regen einen Strich durch unser Programm machen. Trotzdem starteten Alfred, Gerhard, Helmut, Klaus und Michael vom Bahnhof Nassau aus. Zunächst schauten wir uns die „Feldbahn-Sammlung“ am Ortsende von Nassau an.

_dsc0015

Hier zeigt es sich, dass sich Eisenbahnfahrzeuge auf Dauer nur geschützt unter einem Dach erhalten lassen.Bei zunehmendem Regen ging es dann zwischen Bahndamm und Lahn auf einem Pfad entlang, der für fast alle Neuland war.

_dsc0030

Schließlich am Westportal des Hollericher Tunnel entlang, ein kurzes Stück entlang der Straße, dann hinunter zur Schleuse Hollerich.

 

_dsc0037 Zwischen dem Hollericher und dem Langenauer Tunnel kam uns ein VT entgegen.

_dsc0048

Bei der ehemaligen Wasserburg Langenau hatte die Sonne ein Einsehen und übernahm ihre Pflicht. Hungrig und durstig  mit schnelleren Schritten hinauf in den Wald. Ein Blick auf den Bahnhof Obernhof wurde möglich und Wehmut kam auf, als wir an die früheren Gleisanlagen dachten, an das Gleis 3 für Polgerzüge und die beiden Hosenträger-Weichenverbindungen, die bis in die fünfziger Jahre bestanden. Leider konnte uns bis heute niemand deren Sinn in diesem Bahnhof erklären. Auf unserer Lahntalbahn im Maßstab 1:87 ist die ursprüngliche Gleisanlage noch zu sehen.

_dsc0055

Dass wir in Obernhof dann die „Weinstube in der Borngass` besuchten (Weingut Massengeil-Beck), stand von vornherein fest.

Spurensuche bei der Waldbahn im Wispertal (03.10.2016)

Alfred und Helmut vermaßen am letzten Septembermittwoch den ehemaligen Lokschuppen der Waldbahn im Wispertal bei Lorch. Selbst bei einheimischen Eisenbahnfreunden ist diese Bahn völlig unbekannt, die in 60 cm-Spurweite von den dichten Waldungen am Ernstbach und seinen Seitentälern bis zur „Chemischen Fabrik“ bei Lorch führte und ab 1917 auch von dort bis zum Lorcher Bahnhof. Ursprünglich zogen  Pferde die Waldbahntrucks, später kamen zwei Diesellokomotiven  dazu. Die Strecke von der „Fabrik“ zum Bahnhof wurde bereits 1937 stillgelegt, während sich die eigentliche Waldbahn bis 1959 im Betrieb halten konnte.

dsc_0052

 

 

Wir unterhalten ein umfangreiches Bild und Pläne-Archiv.Aus diesem werden wir in unregelmäßiger Folge an dieser Stelle historische Ansichten der Bahnen unserer Region um Koblenz vorstellen. Den Anfang macht heute eine Postkarte, die einen Blick auf die Lahnbrücke, den Ort Obernhof und seinen Bahnhof- damals (vor 1945)noch mit drei Bahnsteiggleisen- gestattet.

Postkarte Obernhof mit Bahnhof. vor 1945jpg

Fahrt auf der Brohltalbahn

_DSC0185

Ein jährlicher Ausflug zur Brohltalbahn ist bei uns inzwischen zu einem Ritual geworden und trotzdem bietet die Fahrt immer etwas Neues.Leider hatten wir an diesem Samstag unseren Termin ohne Absprache mit dem “ Wettergott“ gemacht, denn es regnete zum Teil wie aus Eimern. Trotzdem hatten wir Glück, denn der Starkregen, der an diesem Morgen das Rheintal verwüstete, zu einer Entgleisung einer Regionalbahn zwischen Oberwesel und Bacharach führte, richtete keine Schäden am Oberbau der BEG an.

Wir gratulieren unserem Mitglied Manfred Bingel zur Ehrenlokführer-Prüfung.

hsbUnser Mitglied  Manfred Bingel hat schon seit einigen Jahren ein besonderes Faible für die meterspurigen Harzbahnen. Das Fahren mit  Feldbahnlok reichte ihm  nicht mehr und da kam ihm die Möglichkeit  nach einem zweiwöchigen Lehrgang bei der HSB gerade recht, um eine „etwas größere“ Lok zu steuern.  22 mal ist er am Regler stehend die Strecke zum Brocken hinauf- und hinunter gefahren.

 

_DSC0133-001

Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld – Spurensuche am 16.05.2016

Ein Glücksfall ist es für Kleinbahnliebhaber heutzutage, wenn sich noch das Gespräch mit ehemaligen Lok- oder Zugführern ergibt. Helmut Schmitz vom Kultur- und Heimatverein Binsfeld hatte es am Pfingstmontag möglich gemacht und den letzten Zugführer der Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld, Herrn Matthias Schommer, in das  Heimatmuseum geladen.

_DSC0126

Da zur Zeit ein Nachbau  dieser 75o mm Schmalspurbahn beim MEC Lahnstein-Koblenz entsteht, war es für Helmut Reichelt Ehrensache und Herzensangelegenheit diese Einladung wahrzunehmen. Herr Schommer fing 1946 bei der PhB an, arbeitete zunächst drei Jahre in der Rotte, danach als Heizer auf den beiden Dreikupplern. Werkmeister Scharrenbach von der Moseltalbahn nahm ihm die Heizerprüfung ab; später arbeite er bis zur Einstellung der Bahn am 15.August 1965 als Zugführer. Danach wechselte er zur Moseltalbahn und nach deren Einstellung im Jahr 1968 zur Kleinbahn (Bonn)-Beuel- Gr0ßenbusch. Es sei eine schöne Zeit gewesen meinte der inzwischen 87 jährige, der sich an viele Details des Betriebsablaufes der PhB sicher erinnern kann. Er freut sich vor allem auf einen geplanten Besuch im Lokschuppen Gerolstein, wo nach einer „Irrfahrt“ die Lok 1 inzwischen untergekommen ist.Lok 2 ist seit einigen Jahren  mustergültig unter einem Dach  am ehemaligen Lokschuppen zu bestaunen.

_DSC0031

Herr Schommer ließ es sich nicht nehmen, sich mit dem Info-Schild fotografieren zu lassen., welches an Lok 2 befestigt warIch bedanke mich herzlich für diese Einladung nach Binsfeld und für die Geduld des Vorsitzenden Helmut Schmitz, die er bei der gemeinsamen Spurensuche nach Resten der Bahn für mich aufbrachte

 

Erstmalig bei der Intermodellbau in Dortmund vom 20. bis zum 24. April zeigt der MEC Lahnstein-Koblenz seine Anlage „Moderne Bahn“ in Halle 4, Stand H 20.Moderne ICE-Züge, Doppelstock-Garnituren und Containerverkehr repräsentieren die heutige Eisenbahn.

_DSC0053

Die Züge werden per Smartphone oder Tablet über WLAN gesteuert.Auch eine Gleisstopfmaschine ist vollautomatisch im Einsatz. Natürlich fahren keine „Geisterzüge“ durch das Land, sondern die Personenwagen sind mit Fahrgästen bestückt und die Stromabnehmer der E-Loks liegen vorbildgerecht an der Fahrleitung an.

Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld

PhB Lok 2 mit O-Wagen der Serie 1-38 -Sammlung Werner Bremer - Foto Resch ca 6-65.jpg beschriftet

Beim Kramen in „Fotokisten“ findet man ungeahnte Schätze.Durch die Beschäftigung mit der Kleinbahn Philippsheim Binsfeld erinnerte ich mich daran, in den siebziger Jahren von Werner Bremer(wohnhaft in Kaiserslautern?) dieses Bild aus seiner Sammlung erhalten zu haben. Hinter der Lok 2 sind O-Wagen der Serie 1-38 abgestellt.

Frohe Weihnachten 2015

V 80 Obernhof

Gie Mitglieder des MEC Lahnstein-Koblenz wünschen allen Freunden unseres Vereins ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2016.Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den 14. Internationalen Lahnsteiner Modellbahntagen am 13. und 14. Februar 2016.

Jahreskalender 2016

Der Jahreskalender 2016 zeigt Eisenbahnbilder früher und heute rund um Koblenz und ist ab sofort in Koblenz bei Modellbahn Rössler, Löhrrondell 6,Tel.:0261/97330890, und bei der EVM in der Koblenzer Schlossstraße für 6,50 Euro erhältlich.

In Lahnstein bekommt man den Kalender bei der Buchhandlung Mentges in der Hochstraße 43, Tel.: 02621/2537.

_DSC0011

Besuch bei Expo Trains in Luxemburg am 07.11.2015

Alfred, Gerhard und Helmut besuchten am 7. November die EXPO Trains in Walferdange, waren von der Qualität der ausgestellten Anlagen beeindruckt und trafen auf alte Bekannte, die 2016 wieder in Lahnstein dabei sein werden oder an frühereren Internationalen Modellbahntagen teilgenommen hatten.

_DSC0075

So konnte der Webmaster zum ersten Mal „The Top of the Hill“ von Modellbahnfreund Alexander Lösch life erleben, da für ihn der Besuch in Utrecht 2015 nicht möglich war.

Auch die Straßenbahnanlage des Spoor Null Team konnten wir noch einmal in Augenschein nehmen.

_DSC0245

Griechische Loks erhalten zeitweiliges Asyl auf der Lahntalbahn / Modellbahngeschäft in Athen(17.10.2015)

_DSC0023 Wenn der Webmaster dieser Homepage drei Wochen auf den griechischen Inseln gewandert ist, machen sich bei ihm „Modellbahn-Entzugserscheinungen“ bemerkbar. Deshalb ist der Besuch beim „Modellingcentre II“

http://modellingcentre.gr

in Athen für ihn jedes Mal unumgänglich.

Atener Modellbahngeschäft

Für viele kaum zu glauben, dass es auch in Griechenland Modellbahner gibt und dazu noch ein Geschäft mit eigener Kleinserienproduktion(Fahrzeuge und Gebäude).Das Modell der A 504 der griechischen Staatsbahn OSE wurde dort gefertigt und hat – in Ermangeelung einer griechischen Modellbahnanlage – zeitweiliges Asyl auf der Lahntalbahn gefunden, wo ihm der nötige Auslauf geboten wird. Meinen Modellbahnkollegen danke ich für ihr Verständnis sehr!

Hier Fotos einer kleinen Demostrationsanlage zur Präsentation der aus Resin gefertigten Steinhäuser aus Mittelgriechenland.

Griechische Märklin-Anlage 10

Ein Kafenion-der Rückzugsort der Männer, in dem vor allem über Politik diskutiert und Klatsch ausgetauscht wird – darf natürlich auch nicht fehlen.

_DSC0003

Tag des offenen Denkmals bei den Rheingauer Eisenbahnfreunden am 12. September 2015

Helmut und Gerhard besuchten am 12.09. die Rheingauer Eisenbahnfreunde, zu denen wir seit Jahren einen freundschaftlichen Kontakt haben. Die Ausstellung im Güterschuppen bietet immer viele Möglichkeiten zum Fachsimpeln! Auch an der großen Null-Anlage sind Baufortchritte zu sehen wie die Verbreiterung des südlichen Bahnhofs

_DSC0117

_DSC0079-001

Hier die feine Schwenkbühne aus Messing.

_DSC0057-001

Reizvoll auch die neuen „Details am Rande“

_DSC0104

der „Eisenbahner-Landwirt“

_DSC0090

 

Rhein, Wein und Eisenbahn-Klubwanderung am 29.08.2015

Alfred, Helmut ,Gerhard und Klaus fuhren mit der „Rheingaulinie“ heute von Oberlahnstein nach Lorchhausen und waren begeistert dort auf Gleis 1 einen Bauzug vorzufinden. Zunächst galt natürlich der erste Blick der Lok des Eisenbahnverkehrsunternehmen(EVU) EfW, das vor allem im Bauzugverkehr aktiv ist.

_DSC0002

Am Ende des Zuges befanden sich mehrere „Schotterwagen, in die der durch den Bagger ausgehobene Altschotter gekippt wurde.

_DSC0019

Nach dem Aufstieg über einen schmalen steilen Pfad durch aufgelassene Weinberge und von Schafen beweidete Wiesen zum Rheinsteig. Ganz schön heiß war es, doch der Ausblick auf das alte Städtchen Bacharach entlohnte uns für die Mühe.Von der rechten Rheinseite ein Gruß nach drüben zu unseren niederländischen Modellbahnfreunden Rene und Marion, die inzwischen ihre „Zweite Heimat“ zur ersten gemacht haben

_DSC0024

Dann endlich in den Wald, zum Teil entlang aufgelassener Weinberge, hinunter ins Niedertal, kurze Rast in der Waldwirtschaft „Zum Grenzvogt“ und wieder hinauf dann durch einen lichten Kerneichenwald, in dem sich plötzlich ein überraschender Blick auf das Rheintal öffnet.

_DSC0035

Dann nur noch bergab zur Weinstube „Zur Pfalz“ wo Klubfreund Klaus wieder zu uns stieß, der in der Zwischenzeit die alte Zollburg mitten im Rhein erkundet hatte.

_DSC0154-001

Durch Speiss und Trank offensichtlich gestärkt, gelang es Alfred, Gerhard und Klaus die Lore des Kauber Schieferbähnchen um einige Zentimeter zu bewegen.

_DSC0051

Fahrt nach Dresden

_DSC0030Klubfahrt nach Dresden 2015

Alfred, Berthold, Gerhard und Helmut besuchten vom 9. bis zum 12. Juli Dresden. Besonders  interessierten sie sich für die sächsischen 750-mm -Bahnen. Zunächst wurden in Freital-Potschappel Lokschuppen und Bekohlungsanlage inspiziert.

 

_DSC0033

_DSC0047

Berthold und Alfred beobachten die Rangiermanöver „unserer“ Lok, die den Zug nach Dippoldiswalde zu ziehen hat.

_DSC0072

_DSC0080

Umsetzmanöver in Dippoldiswalde

(Text und Bilder werden ergänzt!)

Treffen der Freunde der Nassauischen Kleinbahn am 5.7.2015

Die BSW Eisenbahnfreunde Lahnstein-Koblenz sind nicht nur Veranstalter der Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage und Betreiber einer großen HO-Anlage nach Motiven der lahntalbahn, sondern beschäftigen sich auch intensiv mit der lokalen Eisenbahngeschichte. Peter Stumm und Helmut Reichelt hatten am 26. Juni zum Treffen der NK-Freunde in unserem Klubhaus eingeladen, dem  bekannte NK-Freunde gerne Folge leisteten. Neu waren für fast alle Teilnehmer die nicht realisierten Pläne der NK für eine Endstation  unterhalb der Lahnsteiner Martinsburg, die in einem kurzen Vortrag vorgestellt wurden. Am Geldmangel und der fehlenden Erlaubnis der preußisch-hessischen Eisenbahnverwaltung das Hafengleis zu kreuzen, verhinderten diese. Bei der anschließenden Diashow historischer NK-Bilder aus der Sammlung Peter Stumm konnten  offen stehende Fragen geklärt werden. Auch in modellbahnerischer Hinsicht war die Veranstaltung ein Erfolg. Philipp Maus hatte sein 1:22,5 Modell eines offenen Viehwagen der NK mitgebracht.

_DSC0193

Weiterhin zeigte er -ebenfalls im Maßstab 1:22,5 einen   vierachsigen offenen Güterwagen der Kleinbahn Eltville-Schlangenbad.

_DSC0191

Das EG des Braubacher Kleinbahnhofs wurde im Maßstab 1:32 vorgestellt. Erbauer ist Heinz Bauer aus Braubach.

_DSC0174-002

Innenminister Roger Lewentz als Eisenbahn- und Modellbahnfan

 

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz war im Jahr 2010 Schirmherrschaft der Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage. Er ist aber auch ein Fan der Museumsbahnen. Ein Besuch der der Brohltalbahn http://www.vulkan-express.de

am 1. Mai(rechts Heizer Joachim Hillenbrand) gehörte zu den Terminen, die er offensichtlich mit sehr viel Begeisterung wahrnahm.

10361037_686066738187073_5341129890487154541_n

Hier erteilt er den Abfahrtsauftrag.
11150524_686066541520426_3501754662050376376_n

Überraschend erhielten wir Modellbahnfotos, die Roger Lewentz beim Besuch unserer 13. Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage 2015 aufgenommen hatte, und die, so meine ich , sich durchaus sehen lassen können.

10995292_652691364857944_1400978292522331369_n

Hier – wie aus dem Hubschrauber heraus aufgenommen – ein Blick auf die Z-Anlage Helenensiel

10437395_652692134857867_604063488633038050_n

Die Schmalspur-Anlage Wittower Fähre

11001869_652691908191223_1604772906748363861_n

So wird das Fährschiff „zum Laufen gebracht“.

10404440_652691394857941_4426958991933009984_n

Spur Null

Roger Lewentz freut sich bereits auf den Besuch der 14. Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage im Februar 2016!

Intermodellbau 2015

Alfred, Berthold, Dieter, Hans, Helmut und Gerhard besuchten am 19.04. die Intermodellbau in Dortmund.

Gelungen war für uns die Gruppe der drei italienischen Modellbahnen, wobei sich die Schmalspurfans vor allem  bei der die Oe-Anlage begeistert zeigten.

Wir hoffen diese für die 15. Internationalen Lahnsteiner Modellbahntage im Februar 2017 präsentieren zu können.

_DSC0018

_DSC0019

_DSC0029-001

_DSC0038

 28.03.2015

Alfred, Gerhard und Helmut besuchten die „Busecker Spur O Tage“.

 

Wir waren besonders von einer Anlage beeindruckt, die Motive aus dem Ruhrgebiet und dem Bergischen Land zeigt.  Mathias Heß  spielt die Möglichkeiten der Spur Null voll aus, vermeidet aber die Anlage zu überladen.

_DSC0031

23.03.2015

Antwort hinterlassen

Was ist 13 plus 15 minus 1 plus 1 ?
Please leave these two fields as-is:
ACHTUNG! Um weiterzukommen, loesen Sie bitte die folgende kleine Matheaufgabe) :-)