MEC Lahnstein-Koblenz

29 Okt 2017 · in Informativ

Bauprojekt Binsfeld

Erste öffentliche Präsentation des Bauprojektes Binsfeld am 29.10.2017     im Heimatmuseum Binsfeld (Wittlicher Straße 23)

 Matthias Schommer (geb. 1927), der letzte Zugführer der 1965 stillgelegten 750 mm-Bahn,  konnte zu vielen Fragen ausführliche Antworten geben.

 

Matthias Schommer zeigt auf den Güterschuppen Binsfeld, in dem die örtliche Betriebsleitung ihr Domizil hatte.

1962 sah ich zum ersten Mal  den Bahnhof Philippsheim und dort abgestellte Güterwagen. Nach einer Fotoexkursion im Jahr 1973 und spätestens nach der Lektüre des restlos vergriffenen Buches von Lothar Riedel über“Die Kleinbahn Philippsheim-Binsfeld“ (Verlag Kenning) kam der Wunsch auf, Teile dieser Bahn im Modell darzustellen. So entstand eine kleine Rechteckanlage nach Motiven der Ph.-B., die bei den Lahnsteiner Modellbahntagen 2017 in der Stadthalle präsentiert wurde. Während dieser Ausstellung lernte ich Herbert Schneider(Modellbahnfreunde Schweich) kennen, der als “ Bitburger“ quasi  Anrainer der 1965 stillgelegten Bahn ist.  Im Juli 2017 entschieden wir uns gemeinsam einen großen Teil der Strecke  ab der Haltestelle Dudeldorf bis zum Endbahnhof Binsfeld in komprimierter Form als Segmentanlage nachzubauen.

Herbert beobachtet Lok 2 der Ph.-B., die sehr zufriedenstellend die Steigung oberhalb des Rattersbaches meistert.

Über das Besucherinteresse waren wir sehr positiv überrascht. Binsfelder und Bewohner der umliegenden Gemeinden, aber auch Eisenbahnfans von der Mittelmosel und Euskirchen waren gekommen.Bei den Mitgliedern des Binsfelder Heimat- und Kulturvereins bedanken wir uns für logistische  Hilfe, zupackende Unterstützung beim Auf- und Abbau und nicht zuletzt für Speis und Trank.

Antwort hinterlassen

Was ist 9 plus 4 minus 1 plus 1 ?
Please leave these two fields as-is:
ACHTUNG! Um weiterzukommen, loesen Sie bitte die folgende kleine Matheaufgabe) :-)